Leistungen

Krebsvorsorge
Alle versicherten Patientinnen können die Krebsfrüherkennungsuntersuchung ab dem 20. Lebensjahr in Anspruch nehmen. Diese beeinhaltet die bimanuelle gynäkologische Tastuntersuchung der Gebärmutter und der Eierstöcke einschließlich der Abstrichentnahme zur Früherkennung des Gebärmutterhalskrebses sowie das Abtasten der Brust zur Früherkennung des Brustkrebses. Sollte die Untersuchung einen Krankheitsverdacht ergeben wird sie durch weiterführende diagnostische Maßnahmen (z.B. Ultraschall) ergänzt. Über Veränderungen des Gebärmutterhalsabstriches werden Sie selbstverständlich umgehend informiert.
Ab dem 50. Lebensjahr wird eine Tastuntersuchung des Enddarmes sowie eine Stuhluntersuchung auf Blut durchgeführt.
Ab dem 55. Lebensjahr empfiehlt sich die Durchführung einer Darmspiegelung zur Früherkennung des Dickdarmkrebses.

Brusterkrankungen – spezielle Brustdiagnostik – Stanzbiopsien und Zystenpunktionen
Bei unklaren Tastbefunden der Brust führen wir – sofort vor Ort- die notwendige Ultraschalluntersuchung mit hochauflösenden Geräten durch. Sollten bei dieser Untersuchung verdächtige Befunde erhoben werden, so können diese -ebenfalls unmittelbar-mittels ultraschallgesteuerter Hochgeschwindigkeitsbiopsie weiter abgeklärt werden. Die Ergebnisse der feingeweblichen Untersuchung durch den Pathologen liegen in der Regel innerhalb von 24 Stunden vor.

Krebsnachsorge
Nach Abschluss der Erstbehandlung (z.B. Operation, Bestrahlung, Chemotherapie) einer bösartigen Erkrankung ist die Durchführung einer kompetenten Nachsorge von enormer Wichtigkeit. Neben der regelmässigen Untersuchung zur frühzeitigen Erkennung eines eventuellen Wiederauftretens der Erkrankung verordnen wir Ihnen die erforderlichen Medikamente (z.B. antihormonelle Therapie bei Brustkrebs) und physikalische Behandlungsmaßnahmen (z.B. Lymphdrainage, Krankengymnastik). Wir kooperieren dabei eng mit Ihren weiteren Ärztinnen und Ärzten (Hausarzt, Onkologe, Strahlentherapeut) sowie Physiotherapeutinnen und -therapeuten.

Hormonersatztherapie
In einem persönlichen Gespräch können wir Ihnen den neuesten Erkenntnisstand der Forschung, unter besonderer Berücksichtigung Ihrer individuellen Situation, darstellen.

Beratung zur Empfängnisverhütung
Wir beraten Sie gerne, unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Wünsche und Risiken, über alle verfügbaren Methoden der modernen Empfängnisverhütung – von der natürlichen Familienplanung, über verschiedene hormonelle Verfahren, bis hin zur Sterilisation. Für detaillierte Informationen zu Spiralen- und Hormonstäbcheneinlage rufen Sie doch einfach an oder kommen gleich zu einem persönlichen Gespräch vorbei.

Kinderwunschsprechstunde / Sterilitätsdiagnostik
Wenn ein Paar über einen Zeitraum von mindestens 12 Monaten ungewollt kinderlos bleibt, handelt es sich um ein sog. infertiles Paar. Wir übernehmen die medizinische Beratung bezüglich Ihrer ungewollten Kinderlosigkeit und begleiten Sie in dieser Phase, von der Diagnostik bis zur Durchführung einer assistierten Reproduktion (“künstliche Befruchtung”) in spezialisierten Zentren.

Mädchensprechstunde
Wir bieten eine besondere Mädchensprechstunde an, in der auf die besonderen Bedürfnisse junger Frauen eingegangen wird. Beim ersten Besuch stehen das gegenseitige Kennenlernen sowie das Demonstrieren der Untersuchungsräume im Vordergrund. Dabei informieren wir die junge Patientin über den normalen weibliche Zyklus und die verschiedenen Möglichkeiten der Verhütung. Eine gynäkologische Untersuchung ist beim ersten Besuch nicht erforderlich.

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs